Wanderplanung 2021 – ÖPNV

In den letzten Beiträgen zur Planung des nächsten Wanderprogrammes gab es zunächst ein paar Infos zur Grundidee und danach einige Zahlen und Fakten zur geplanten Strecke.

Einer der Knackpunkte in der gesamten Planung ist die Anbindung der Tagesetappen an den ÖPNV damit eine möglichst umweltfreundliche Durchführung der Wanderungen gewährleistet ist. Sofern an Start und Ziel ein Bahnhof vorhanden ist, wird die Streckenplanung einfach zu handhaben, die Zeitplanung ist jedoch wegen der Wochenendfahrpläne zuweilen schwierig.

Bei den Bushaltestellen gilt es zunächst solche zu finden, die auch am Wochenende bedient werden. Das ist im ländlichen Bereich durchaus eine Herausforderung und beeinflusst die Routenwahl stark. Darüber hinaus fahren die Busse gegen Abend normalerweise seltener weshalb eine gut passende Zeitplanung notwendig ist.

In den bisherigen Planungen gibt es lediglich einen Start- und Endpunkt bei dem die ÖPNV – Nutzung noch unklar ist, da dort ein Taxibus verkehrt und eine Gruppe von 10 Personen dabei auch mit Voranmeldung zu groß sein könnte.

Es ist selbstverständlich niemand zur Nutzung des ÖPNV verpflichtet und die geführten Wanderungen beginnen und enden am jeweiligen Start- bzw. Endpunkt. Wie Sie zu diesen Punkten kommen bleibt Ihnen überlassen und ich mache in den Ausschreibungen lediglich Vorschläge zur An- und Abreise mit dem ÖPNV.


 

Wanderplanung 2021: